Familiencafé



Herzliche Einladung in das Familiencafé der Familienbildungsstätte
Naumburg
montags von 15.00-17.30 Uhr



Hallo Ihr Lieben,
der Frühjahrputz ist vielleicht getan, die neuen Ostergeschenke ausgepackt und es tauchen Dinge auf, die ihr nicht braucht oder für euch nicht mehr passend sind.  Daher haben wir diese Tauschbörse für Euch organisiert. Ein guter Zeitpunkt um ungeliebten Dinge ein neues Heim zu geben, den Kleiderschrank mal ordentlich auszumisten und sich von den 3000 Dingen im Keller zu trennen.
Wir wollen mit Euch tauschen, nette Menschen kennen lernen und tolle Gespräche führen.
Wann: Montag während des Familiencafes, 16. April 2018, 15 – 17 Uhr
Wo:
 Familienbildungsstätte Naumburg, Neustr.47, 06618 Naumburg

Was: Kleine und große Kostbarkeiten wie Küchenutensilien, Kleidung, Schmuck und Accessoires, Bücher, Spiele und Ähnliches. Bringt all die schönen Dinge mit die ungenutzt bei Euch herum liegen, jedoch zu schade zum Verstauben sind.
Frei nach dem Motto: Schönes gegen Schönes.
Wieviel: Nicht zu viel und nicht zu wenig. Was man bequem alleine tragen kann. Es sollte überschaubar bleiben. Und muss am Ende wieder mitgenommen werden!
Kommt zahlreich und bringt gute Laune mit. :)

Wir erheben von jedem Teilnehmer, der nicht zum Familiencafe kommt und keine Kinder mitbringt, eine Unkostenpauschale von 1€.

Wer ins Familiencafe kommt zahlt wie üblich
2,50€ für Eltern mit einen Kind, weitere 0,50€
!

Wir freuen uns auf Euch!

PS: Pelze, Fuchsschwänze und Ähnliches sollte zu Hause bleiben oder an Menschen gespendet werden, die sie wirklich benötigen.







Im gemütlichen Innenhof können die Kinder bei schönem Wetter draußen spielen.
 Bei schlechtem Wetter findet das Familiencafè im Spielraum oder in der Turnhalle statt. 
Die Eltern können sich bei einer Tasse Tee oder Kaffee austauschen.



Bilderbuchbesprechung: „ Das kleine ich bin ich“, von Mira Lobe


“ Das kleine Ich bin Ich“;  der bedeutenden österreichischen Autorin 
Mira Lobe sollte auch heute, 40 Jahre nach seiner Erstauflage, in keinem Bücherschrank fehlen.
Ein kleines buntes Tier fragt sich „Wer bin ich?“ und glücklicher Weise können wir es auf der Suche nach einer Antwort begleiten.



Auf phantastische Weise wird in diesem Buch die Geschichte einer Identitätsfindung erzählt. Ein kleines buntes Tier, das glücklich und zufrieden durchs Leben geht, bis sich ihm plötzlich und unverhofft die Frage stellt:
 „Wer bist denn Du?“; zeigt uns auf rührende, humorvolle und liebevolle Weise, wie es zu sich selbst findet. Auf seiner Suche nach der Antwort erfährt es Zurückweisung, Unfreundlichkeit und Spott, aber auch Hilfsbereitschaft und Wohlwollen. Am Ende seines Weges kann nur das Tier selbst sich die Antwort auf diese Frage geben, denn es erkennt: Ich bin ich“; es gibt mich nur einmal und genau so, wie ich bin, ist es gut.

Die Kinder haben ein Körperbild gestaltet und überlegt, 
was an ihnen besonders ist! 



Eltern und Kinder haben selber Seifenblasen hergestellt.



Das Atelier ist zum Familiencafé geöffnet. Alle  die Lust haben, 
können sich hier kreativ ausdrücken.






Beliebte Posts aus diesem Blog

Familienbildungsstätte Naumburg/ aktuell